Informationen zum Coronavirus

Alle Anregungen oder Fragen bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

----------------

Elternbrief vom 25.04.2020

----------------

Liebe Eltern, Liebe Schülerinnen und Schüler,

ich hoffe, es geht Ihnen gut, Sie kommen mit der anhaltenden Ausnahmesituation gut zurecht und können sich immer wieder auch an diesen schönen Frühlingstagen erfreuen.
Nachdem wir uns heute in der Schulführungskonferenz beraten haben, möchte ich Sie über die Planungen zum Wiedereinstieg in den „Präsenzunterricht“ ab dem 4.5. informieren und um eine Rückmeldung zur Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs für den Schulweg bitten. Außerdem möchte ich noch einmal einen Hinweis zur Schulsozialarbeit und zu unserem Spendenkonto geben.

1)    Wiedereinstieg in den „Präsenzunterricht“ ab dem 4.5.
Wie schon angekündigt, werden wir mit dem Unterricht für die Prüfungsklassen 2019/20 und 2020/21 also die Klassen 11, 12 und 13 beginnen. Für die Klassen 12 und 13 ist ein speziell auf die Prüfungsvorbereitung ausgerichteter Hauptunterricht geplant, für die Klasse 11 wird der Hauptunterricht vorerst entfallen. Den Stundenplan für die Fachstunden werden wir etwas nachjustieren. Zum Beispiel sollen Hohlstunden, die durch das Entfallen derzeit nicht möglicher Unterrichte (z.B. Sport) entstehen, gefüllt werden. In einigen wenigen Fällen sind auch weitere Gruppenteilungen in den Fachstunden erforderlich. Über den neuen Stundenplan werden wir die Eltern und SchülerInnen der betroffenen Klassen im Laufe der kommenden Woche informieren. Herr Siebert und Herr Dickreiter haben ein Hygienekonzept zur Umsetzung der Hygienevorschriften (insbesondere Eingangskontrolle mit Fiebermessen, Gelegenheiten zur Handwäsche, Ermöglichung des Mindestabstandes von 1,5 m) erarbeitet, den Sie in diesem PDF finden (downloadlink, 55kB).

Schülerinnen und Schüler, die durch Vorerkrankung zur „Risikogruppe“ gehören oder in einem Haushalt mit Menschen leben, die zur Risikogruppe gehören, können sich durch entsprechende Mitteilung an die KlassenbetreuerInnen problemlos vom „Präsenzunterricht“ befreien lassen. Falls diese Schülerinnen und Schüler unmittelbar in der Prüfungsvorbereitung stehen, sollen sie unbedingt Kontakt mit ihren Fachlehrern aufnehmen, um individuelle Möglichkeiten zur Optimierung ihrer Prüfungsvorbereitung zu besprechen.

Wann es für andere Klassen mit dem „Präsenzunterricht“ weitergehen kann, ist leider noch immer offen. Wir warten, wie alle Schulen, auf weitere Signale der Landesregierung und auf die Ergebnisse der Besprechungen der Landesarbeitsgemeinschaft der Waldorfschulen mit dem Kultusministerium.
Bis dahin führen wir den Fernunterricht und die Notbetreuung in der bisherigen Weise fort.
Link zum Ablageort (Online Speicher der Schule)und Zugangsdaten siehe Eltern-Rundmail oder im Schulbüro erfragen.


2)    Rückmeldung zur ÖPNV-Nutzung
Die Anbieter der Schülerbeförderung brauchen, um ihre Arbeit unter den neuen Gegebenheiten planen zu können, von uns die Information, wie viele SchülerInnen unserer Schule ab dem 4.5. für den Schulweg den öffentlichen Nahverkehr nutzen werden. Wir bitten deshalb die Schülerinnen und Schüler bzw. die Eltern der Klassen 11, 12, 13 dringend um eine entsprechende Rückmeldung an Frau Debus bis zum Beginn der kommenden Woche 27./28.4.: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

3)   Schulsozialarbeit
Unser neuer Schulsozialarbeiter, Herr Heinle, hat seine Arbeit aufgenommen. Er hat einige Informationen in dem Ordner „Schulsozialarbeit“ in unserem zentralen Ablageort eingestellt.
Er ist für Sie erreichbar:
Telefon           07 91 - 70 61-61 (Montag-Freitag: 8:30-16:00)
E-Mail             Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

4)   Spenden
Auf unser Spendenkonto, mit dem wir die Möglichkeit schaffen wollen, Mitglieder der Schulgemeinschaft, die durch die Corona-Maßnahmen in finanzielle Not geraten, zu unterstützen, sind bereits ca. 1000,-€ eingegangen. Das ist, finde ich, sehr ermutigend und vielleicht motiviert es auch dazu, noch etwas zu diesem vom Vorstand verwalteten Hilfsfonds beizutragen.

DE79 6225 0030 0001 5033 62
Sparkasse Schwäbisch Hall Crailsheim


Herzliche Grüße,
Fabian Stoermer

----------------

23.04.2020 Kindertagesbetreuung/Notbetreuung in Schulen und Tageseinrichtungen

----------------

Informationen und Anmeldeformulare der Stadt Schwäbisch Hall:

https://www.schwaebischhall.de/de/rathaus-service/aktuelles-presse/coronavirus
https://www.schwaebischhall.de/de/bildung-betreuung/kindertagesbetreuung/anmeldung

Das Fomular können Sie auch >> hier << direkt downloaden.

 

----------------

17.04.2020 Eltern-Rundmail

----------------

Liebe Eltern, Liebe Schülerinnen und Schüler,

ich hoffe, Sie hatten schöne Ostertage und es gelingt Ihnen, das Leben unter "Corona-Bedingungen" erträglich zu gestalten.

Nach der gestrigen Pressekonferenz der Landesregierung (16.4.) wissen wir, dass die Schule im "Präsenzbetrieb" ab dem 4.5. wieder beginnen soll und zwar zunächst für die Prüfungsklassen 2019/20 und 2020/21 (also unsere Klassen 11, 12 und 13), und insbesondere natürlich für jene Schülerinnen und Schüler die ab 18.5. ihre Abschlussprüfungen ablegen werden.

Wann und in welchem Umfang auch andere Klassen oder Lerngruppen wieder vor Ort in der Schule unterrichtet werden können, ist im Augenblick noch nicht ganz klar. Die verbindlichen Verordnungen der Landesregierung stehen noch aus. In der nächsten Woche werden wir auf Grundlage dieser Verordnungen den weiteren Wiedereinstieg ab dem 4.5. genauer planen und Sie dann entsprechend informieren. Für die KITA-Gruppen wird wohl noch für längere Zeit kein regulärer Betrieb möglich sein.

Für die kommenden beiden Wochen (20.4.-1.5.) bieten wir weiterhin eine Notbetreuung und "Fernunterricht" an.

Die Notbetreuung ist jetzt zusätzlich auch für Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse vorgesehen und sie kann auch von Eltern in Anspruch genommen werden, die eine Bescheinigung des Arbeitgebers haben, dass sie an ihrem Arbeitsplatz unverzichtbar sind. (Ein Formular für eine solche Bescheinigung können Sie hier downloaden).

Weiterhin gilt, dass es auch andere "schwerwiegende Gründe" für die Nutzung der Notbetreuung geben kann (z.B. die Beanspruchung durch die intensive häusliche Pflege eines Angehörigen).

Bitte melden Sie Ihren Bedarf auch weiterhin bei Herrn Siebert an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ab Montag (20.4.), werden wir wieder Anregungen und Aufgaben für das häusliche Lernen, sowie die Möglichkeit zu Rückfragen und zur Durchsicht erledigter Aufgaben bereitstellen. Wir werden versuchen, das Material ab Klasse 5 in möglichst einheitlicher Form an unserem zentralen Ablageort anzubieten.

Link zum Ablageort: 
Benutzer                           *******
Passwort                           ******* (siehe im Eltern-Rundmail)

Bitte besuchen Sie diesen Ablageort regelmäßig, um zu prüfen, ob es neues Material gibt.

Herzliche Grüße,
Fabian Stoermer

----------------

17.04.2020

----------------

Aktuelle Information aus der Schulsozialarbeit:

Im o.g. Ablageort stellt sich im Ordner der Schulsozialarbeit Herr Immanuel Heinle vor und Interessierte finden im Dokument "Häusliche Isolation gut durchstehen" entsprechende Ideen und Hinweise.

----------------

20.3.2020

----------------

Verschiebung der zentralen Abschlussprüfungen an den Schulen im laufenden Schuljahr sowie Umgang mit außerschulischen Veranstaltungen

Schreiben von Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann: Zentrale schulische Abschlussprüfungen, außerunterr. Veranstaltungen (PDF 200kB)

----------------

14.03.2020

----------------

Liebe Eltern,

im Zusammenhang mit der vom Land Baden-Württemberg veranlassten Schließung der Schulen und Kindertagesstätten bieten wir ab Dienstag , den 17.3.2020 Notgruppen in der Kinderkrippe, im Kindergarten und für Schülerinnen und Schüler der Klasse 1-6 an. Die Notgruppen decken die regulären Versorgungszeiten (einschließlich der flexiblen Nachmittagsbetreuung für die Klassen 1-6) ab.

Die Aufnahme in dieses Angebot richtet sich nach den von der Landesregierung vorgegebenen Kriterien: beide Elternteile oder Alleinerziehende arbeiten in strukturrelevanten Berufen - Gesundheitsversorgung, öffentliche Sicherheit und Ordnung, Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), Lebensmittelbranche.

Bitte melden Sie Ihren Bedarf bis spätestens Montag, 16.3.2020, 14:00 per e-mail   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   bei Herrn Siebert an.

Die Lehrerinnen und Lehrer werden sich bemühen, Lernmaterialien zusammenzustellen, die die Schülerinnen und Schüler zuhause bearbeiten können.
Wir werden einen zentralen digitalen Ablageort einrichten, auf dem Materialien eingestellt werden können, die den Schülerinnen und Schülern noch nicht am Montag mitgegeben werden können. Den Zugang zu dieser Ablage werden wir Ihnen dann zukommen lassen. Rücksprachemöglichkeiten mit den unterrichtenden KollegInnen bestehen über die im A-Z veröffentlichten e-mail-Adressen.

Für die Schülerinnen und Schüler, die sich in der Prüfungsvorbereitung befinden, wird die Oberstufenkonferenz am Montag auf Grundlage der dann zu erwartenden weiteren Informationen des Kultusministeriums individuelle Lösungen erarbeiten.

Die Schulverwaltung arbeitet regulär weiter.

Wir hoffen, dass es Ihnen gelingt für diese unerwartete und in mancher Hinsicht herausfordernde Situation gute Lösungen zu finden.

Herzliche Grüße,
im Namen der Schulleitung
Fabian Stoermer und Rudolf Siebert

----------------

13.03.2020

----------------

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.